Geschichte

2013
  • Nach vierzehn Jahren Pause hat sich die TB Badmintonabteilung dazu entschlossen, das traditionsreiche Dreikönigsturnier wieder ins Leben zu rufen.
2012
  • Nach viele Jahren nehmen in der Saison 2012/13 wieder eine Aktiven- und eine Jugend-Manschaft in der Punktspielrundel der Bezirksklasse B-Nord bzw. der Bezirksoberliga teil.
2008
  • Nach 12 Jahren nimmt in der Saison 2008/2009 wieder eine Schülermannschaft an der Punktspielrunde teil und erreicht dabei den 3. Platz in der Bezirksoberliga.
  • Erstmalige Veranstaltung einer Jugendbildungsmaßnahme im Sportcamp Regen-Raithmühle
2007
  • Veranstaltung der Landkreisolympiade in Roding
1996
  • Erstmalig nehmen in der Saison 1996/97 eine Schüler- und eine Jugendmannschaft an der Punktspielrunde teil.
1995
  • Zusammen mit dem Sportlehrer Paul Eschenwecker wird mit der Maristen-Realschule Cham eine Schulsport-Arbeitsgemeinschaft (SAG) gegründet.
1994
  • Roland Engl und Peter Zimmermann haben die Ausbildung zum Badminton-Fachübungsleiter erfolgreich abgeschlossen.
  • Franz Engl wird als Abteilungsleiter wieder gewählt, Stellvertreterin wird Sonja Lolacher und Kassier + Schriftführerin Monika Schmid
1991
  • Franz Engl wird als Abteilungsleiter wieder gewählt
1989
  • Saison 1988/89: Meister in der A-Klasse Oberpfalz und Aufstieg in die Bezirksliga Ndb/Opf.
1988
  • Wiederwahl des Abteilungsleiters Franz Engl
  • Anläßlich des 10-jährigen Bestehens der Abteilung wurde ein Einzel-Pokalturnier unter der Schirmherrschaft des Landrats Ernst Girmindl ins Leben gerufen. Der Gewinner des Wanderpokals für den erfolgreichsten Verein war der TV 1887 Viechtach.
  • Monika Dittrich zum sechsten Mal in Folge Rodinger Stadtmeisterin im Einzel
  • Franz Engl wird zum Sportwart und stv. Bezirksvorsitzenden des Bezirks Ndb/Opf. gewählt
1987
  • Erster Sieg beim Drei-Königs-Turnier in der Besetzung Roland Engl, Günther Hofmann, Martin Mayer, Winfried Trimpl, Claudia Dittrich, Monika Dittrich, Sigrid Steffl.
1986
  • Ehrung für 50 Punktspiele im Dress des TB: Claudia Dittrich und Roland Engl
1985
  • Franz Engl wird erstmals zum Abteilungsleiter gewählt.
1984
  • Das Drei-Königs-Turnier wird als Mannschaftsturnier aus der Taufe gehoben
1983
  • Start in die erste Punktspielsaison mit den Spielern:
    Ludwig Althammer, Roland Engl, Günther Hofmann, Kurt Maier, Anton Schnur, Claudia Dittrich, Petra Huber, Hannelore Schmidbauer. Die Saison wurde mit einem respektablen 6. Platz beendet.
1982
  • Abteilungsleiter Kurt Maier
1980
  • Nach nur zwei Jahren verließ Dr. Ernst Reiser aus beruflichen Gründen Roding. Danach übernahmen Manfred Hierl, Christian Dierig, Claudia Dittrich und Kurt Maier die Aufgabe, die Abteilung „am Leben“ zu erhalten.
1978
  • Gründung der Abteilung durch Dr. Ernst Reiser